View Issue Details

IDProjectCategoryView StatusLast Update
0001995GeoSetterUser Interfacepublic2018-12-01 18:54
Reportergeobiene Assigned To 
PrioritynormalSeveritytweakReproducibilityhave not tried
Status newResolutionopen 
PlatformDesktopOSWindows 7OS VersionUltimate
Product Version3.4.16 beta 
Target VersionFixed in Version 
Summary0001995: Gesettete Koordinaren gehen verloren
DescriptionHallo,
seit neuestem passiert mir extrem mieses mit Geosetter. Die gesetteten Koordinaten gehen verloren. Scheinbar wenn ich Geosetter verlasse, minimiere, und kurz woanders etwas nachsehe, wie zB im Browser. Aber das kann ich nicht sicher beweisen.

Beim aktuellen jetzigen Vorfall geht mir über 1 Stunde Arbeitszeit verloren. Zuletzt war es ähnlich viel. Davor etwas weniger. Es summiert sich. Alles zurück auf Anfang... Das frustet.

Ich habe keine Ahnung warum »auf einmal« dieser Fehler auftritt. Das ist erst seit ein paar Tagen. Die Version ist die gleiche. Am BS habe ich auch seit Monaten nichts gemacht.

Google Maps (Sat) habe ich in Verdacht. Und zwar so: Manchmal habe ich Glück und Google Maps (Sat) wird nicht gegraut mit Hinweistext "for development purposes only". Dann funktioniert alles einwandfrei. Doch irgendwann scheint Google Maps (Sat) in den gegraut-Modus zu verfallen, ohne dass (bei mir) die Tiles gegraut werden. Dann gehen die bereits gesetteten, aber noch nicht gespeicherten, Koordinaten verloren. Es gehen alle nicht gespeicherten Koordinaten verloren, die bereits gesettet wurden.

Eventuell hängt es damit zusammen, dass ich im Browser Google Maps (Sat) geöffnet habe/hatte, oder Google Earth geöffnet habe/hatte?

Beim letzten Vorfall hatte ich Geosetter neu gestartet und mit dem Neustart war Google Maps (Sat) gegraut.

Soviel als Info.
Natürlich werde ich jetzt vorsichtiger sein und öfters Speichern.
Schön is das nicht.
TagsNo tags attached.

Activities

geobiene

2018-11-01 12:41

reporter   ~0003564

Nach "Eintrag absenden" kommt:
Fatal error: Class 'ClientException' not found in /homepages/22/d19292159/htdocs/geosetter/mantis/api/soap/mc_tag_api.php on line 162

geobiene

2018-11-01 12:43

reporter   ~0003565

Nach Registration kam:

APPLICATION ERROR #1901

Die Bestätigungs-URL ist ungültig oder wurde bereits verwendet. Bitte registrieren Sie sich erneut.
Bitte benutzen Sie die „Zurück“-Taste Ihres Browsers, um auf die vorhergehende Seite zurückzukehren. Dort können Sie den hier angezeigten Eintrag korrigieren oder eine andere Aktion ausführen. Über das Menü können Sie auch direkt zu einer anderen Aktion wechseln.

„Zurück“-Taste Ihres Browsers ist "about:blank".

geobiene

2018-11-01 12:46

reporter   ~0003566

OK. Also es ist allen Anschein nach das Öffnen von Google Maps Sat im Browser. Damit werden alle nur gesetteten und noch nicht gespeicherten Koordinaten gelöscht. Kann das jemand bestätigen? Ich bin hier jetzt wieder raus.

WilfriedB

2018-11-27 17:31

reporter   ~0003575

Ich hatte schon vor längerer Zeit (und zwar lange bevor Google die API policies änderte!) ein ähnliches Verhalten beobachtet. Rekonstruieren konnte ich das noch nicht, es scheint aber so zu sein, das GeoSetter irgendwie dazu veranlasst wird, alle Dateien neu einzulesen. Also das gleiche, was auch bei einem Refresh (F5) ablüft, nur mit dem Unterschied, dass es plötzlich, wie aus heiterem Himmel passiert. In dem Fall sind dann auch alle geänderten Daten (nicht nur Koordinaten sondern auch andere Meta-Daten) verloren. Obigen Verdacht "Scheinbar wenn ich Geosetter verlasse, minimiere, und kurz woanders etwas nachsehe ..." kann ich da auch bestätigen, aber, wie schon gesagt, nicht bewusst herbei führen.
Ich es auch schon erlebt, dass das während des zurück schreiben auftritt, dass heißt ein Teil waren korrekt auf dem neuesten Stand, während andere in dem Zustand waren, wie zum Zeit als GeoSetter gestartet wurde.

geobiene

2018-12-01 14:35

reporter   ~0003591

Neue Erkenntnis: Es liegt am Starten von Google Chrome. Es muss nur Google Chrome gestartet werden und alles ist weg. Das liegt wohl daran, dass Google Chrome beim Starten auf ALLE angeschlossenen Festplatten zugreift und dort irgendetwas abfragt. Keine Ahnung was. Deswegen ist Google Chrome auch in der Kritik. Google Chrome starten und die Festplatten rattern. Wahrscheinlich wird der Verzeichnisbaum jeder Festplatte ausgelesen (und an Google übersandt? Datenkralle.).

WilfriedB

2018-12-01 18:54

reporter   ~0003592

Es ist bestimmt nicht nur Google Chrome, sondern sicher auch andere Programm, die das verursachen können. Mir ist das heute auch passiert, dass ich etwas anderes gemacht hatte und dabei vergaß, dass der GeoSetter im Hintergrund noch offen war und ich einige Änderungen noch nicht gespeichert. In der Zwischenzeit hatte ich Opera, Word und wohl auch andere Anwendungen benutzt, aber mit Sicherheit kein Chrome.

Issue History

Date Modified Username Field Change
2018-11-01 12:38 geobiene New Issue
2018-11-01 12:41 geobiene Note Added: 0003564
2018-11-01 12:43 geobiene Note Added: 0003565
2018-11-01 12:46 geobiene Note Added: 0003566
2018-11-27 17:31 WilfriedB Note Added: 0003575
2018-12-01 14:35 geobiene Note Added: 0003591
2018-12-01 18:54 WilfriedB Note Added: 0003592